Zum Inhalt springen

Covid19 – 5 Lehren aus den letzten Wochen, welche wir für uns nutzen können

Lerne Dinge wieder zu schätzen

Für viele von uns war es sicherlich die letzten Jahre absolut selbstverständlich, die Jahreskarte zu zücken und damit in unseren Lieblingspark zu spazieren, um einen tollen Tag zu erleben.

Seit einigen Tagen / Wochen ist das nun anders, die Parks haben (noch) geschlossen und werden so bald auch nicht öffnen. Auch viele weitere Teile des öffentlichen Lebens stehen still.

Anstatt sich jedoch über die Situation aufzuregen, sollten wir einfach mal versuchen wieder etwas mehr zu schätzen, welche Freiheiten wir auf dieser Welt heutzutage eigentlich haben.

So wird dann hoffentlich auch der nächste Freizeitparkbesuch wieder etwas ganz Besonderes, man nimmt die Atmosphäre ganz anders wahr und entdeckt wieder die ein oder andere Besonderheit in den Parks.

Die Welt dreht sich weiter

Die ersten Sonnenstrahlen scheinen uns auf die Haut, es wird langsam Frühling.

Überall um uns herum beginnt es zu blühen und zu sprießen. Und das alles ganz Abseits der aktuellen Krise auf der Welt.

Wenn man nun darüber nachdenkt wird einem wieder bewusst, wie unwichtig der Mensch eigentlich für die Erde ist. Er ist nur ein kleines Puzzleteil in diesem Ökosystem. Im Gegenteil, die Natur hat jetzt endlich mal wieder Zeit sich etwas vom Einfluss der Menschen zu erholen. In China erleben einige Kinder das erste mal strahlend blauen Himmel, das Wasser in Venedigs Kanälen ist wieder glasklar.

Deshalb sollten wir uns wieder mehr bewusst machen, was eigentlich wirklich im Leben zählt. Nicht höher, schneller, weiter sondern sich einfach mal wieder selbst erden und die Natur in ihrer ganzen Schönheit bewundern.

Unternehme doch mal wieder einen Spaziergang im Wald, über Wiesen und Felder wenn du kannst.

Sei dankbar

Einfach mal wieder dankbar sein, dafür das wir leben, dafür das wir gesund sind (hoffentlich auch aktuell), dafür was wir alles in unserem Leben haben oder noch haben werden.

Wenn wir uns dessen wieder bewusst sind, dann können wir vielleicht auch bei unserem nächsten Freizeitparkbesuch einfach mal wieder darüber nachdenken, wie toll doch eigentlich die Parks in den letzten Jahren geworden sind und was die Generationen vor uns so überhaupt nicht kannten. Für viele ist das mittlerweile leider selbstverständlich geworden und man möchte immer noch bessere Fahrgeschäfte (womit wir auch ein klein wenig wieder bei Punkt 1 landen).

Ärgere dich nicht

Wir alle kennen das, man fährt in einen Freizeitpark und stellt fest, ohje es wird voll, richtig voll!

Anstatt uns jedoch über die hohen Wartezeiten zu ärgern sollten wir uns freuen. Freu dich darüber, dass der Park so gut angenommen wird und die Menschen gerne herkommen. Denn nur dann gibt es immer wieder neue Attraktionen, hochwertige Shows und großartig gestaltete Themenbereiche.

Deshalb, auch wenn ich den Ärger absolut nachvollziehen kann, mir ging es selbst auch oft so, lasst uns einfach darüber freuen wie toll unsere Freizeitparks durch das große Interesse geworden sind und auch in Zukunft noch werden.

Sei immer freundlich

Eine Gesellschaft (nicht nur innerhalb der Freizeitparkfans) macht eines am meisten aus. Herzlichkeit und Freundlichkeit.

Daher lege ich euch ans Herz, egal wie schlecht euer Tag war oder wie unfair euch manches erscheint. Versucht immer freundlich zu sein, es macht die Welt einfach zu einem besseren Ort. Und irgendwann werdet ihr merken, wenn ihr immer freundlich seid, dann sind viele Leute auch automatisch freundlicher zu euch selbst.

Das erinnert ich immer an ein sehr schönes Zitat von Mahatma Gandhi:

„Sei du selbst die Veränderung die du dir wünscht für diese Welt“

Und damit möchte ich mich hiermit ganz herzlich bei der tollen Community, vor allem auf Instagram, aber auch auf allen anderen Kanälen bedanken! Ich habe in den letzten Tagen viel nachdenken können und bin einfach froh für das tolle Miteinander und die Unterstützung!

Ich wünsche euch, trotz der Umstände, eine gute Zeit und bleibt gesund!

Folge mir auf:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
Telegram