Zum Inhalt springen

Legoland Deutschland Saison 2020

Am 17.06.2020 haben wir das Legoland Deutschland besucht. Hier konnte ich meine Merlin Premium Jahreskarte nutzen und somit gratis in den Park, Auch die Parkplatzgebühr ist in dieser Karte bereits inklusive.

Aufgrund der Beschränkungen durch das Corona-Virus ist es zwingend notwendig vorab ein tagesdatiertes Onlineticket zu kaufen. Solltest du schon ein undatiertes Ticket oder eine Jahreskarte besitzen, musst du online eine Reservierung vornehmen. Das ganze muss mindestens einen Tag vor dem Besuch erfolgen, ansonsten darf man den Park nicht betreten. Ein spontaner Besuch ist aktuell also nicht möglich.

Im Onlineshop gibt es nur ein Ticket zur Auswahl welches für Besucher ab 3 Jahren gilt. Kinder unter 3 Jahren sind kostenlos, benötigen aber ein 0 €-Ticket.

Am Parkplatz angekommen erwartete uns ein sehr leerer Park, das sollte sich an diesem Tag auch nicht ändern.

Am Eingang gibt es zwei Wege, einen für die datierten Tageskarten und einen für Jahreskarten oder Tickets mit Reservierung.

Hygienemaßnahmen und Schutzkonzepte

Auch im Legoland Deutschland gibt es umfangreiche Maßnahmen, welche schon am Eingang beginnen. Hier herrscht Maskenpflicht und Markierungen am Boden weisen auf die Abstandsregeln hin.
Innerhalb des Parks muss man dann keine Maske tragen, jedoch auf allen Attraktionen, den Wartebereichen, Sanitäreinrichtungen und Restaurants.

Überall im Park gibt es Abstandsmarkierungen

Einige Attraktionen hatten bei unserem Besuch noch geschlossen, da die Vorschriften und Auflagen, nach Aussage eines Mitarbeiters, noch nicht erfüllt werden konnten. Ob diese Fahrgeschäfte im Laufe der Saison noch öffnen konnte uns der Mitarbeiter nicht sagen.

Vor dem Betreten jeder Attraktion müssen die Hände desinfiziert werden und für Gäste ab 6 Jahren besteht Maskenpflicht.

Bis auf die Abstandsmarkierungen am Boden gibt es hier jedoch keine weiteren Maßnahmen, anders als bei meinem Besuch im Europa Park wo es z.B. noch Plexiglasscheiben zwischen den Warteschlangen gab.

Verfügbare Attraktionen und Shows

Wie bereits erwähnt, hatten nicht alle Fahrgeschäfte geöffnet, auch Shows finden aktuell leider keine statt.

Einerseits mag dies durch die strengen Auflagen der Regierung begründet sein. Ich hatte jedoch vereinzelt auch den Eindruck, dass einige Fahrgeschäfte aufgrund des geringen Besucheraufkommens geschlossen hatten.
Auch wurden viele Attraktionen erst viel später am Tag eröffnet. Als der Park um 10 Uhr öffnete konnten wir in der ersten Stunde die wir dort waren gerade mal 2 Attraktionen nutzen, da alle anderen erst später öffneten.

Auch viele Interaktionsmöglichkeiten, z.B. im Miniland, wo man sonst auf einen Knopf drücken konnte wodurch verschiedenen Aktionen ausgeführt wurden, können aktuell nicht genutzt werden.


Es ist natürlich verständlich, dass man bei weniger Besuchern auch versucht Kosten zu sparen. Als Besucher erwartet man aber dennoch, dass man für seinen gezahlten Eintrittspreis (aktueller Ticketpreis 39,50 € ab 3 Jahren) auch möglichst viele Attraktionen nutzen kann.

Restaurants und Verpflegung

Dieser Eindruck bestätigte sich dann leider auch beim Verpflegungsangebot. Es waren so gut wie keine Imbissstände geöffnet und auch von den Restaurants hatte nur ein einziges geöffnet. Später am Tag wurde dann auch noch ein weiteres Restaurant geöffnet.

Lediglich im Eingangsbereich waren alle Läden geöffnet, so auch das Café, in welchem man auch kleine Snacks und Eis bekam.

Die gebotenen Speisen waren jedoch sehr lecker, wenn auch preislich auf sehr hohem Niveau.

Für Pfandflaschen gibt es separate Behälter

Fazit

Trotz der genannten Einschränkungen hatten wir einen sehr schönen Tag im Legoland Deutschland. Ein, ich nenne es mal „Vorteil“, der aktuellen Situation ist definitiv, dass die Wartezeiten und auch das Besucheraufkommen im Park sehr sehr niedrig sind.
So einen leeren Freizeitpark habe ich wirklich lange nicht mehr erlebt.

An die Maskenpflicht habe ich mich größtenteils schon gewöhnt, und empfinde es nicht mehr so sehr als Einschränkung. Die Mitarbeiter im Park waren immer freundlich und bemüht die Auswirkungen auf die Gäste so gering wie möglich zu halten.

Trotzdem empfinde ich den Eintrittspreis für das Angebot etwas zu hoch, kann jedoch aber auch verstehen, dass der Park in der aktuellen Situation die finanziellen Auswirkungen so gering wie möglich halten möchte.

Wer mit den genannten Einschränkungen leben kann und mit seinen Kindern einen erholsamen Tag in einem leeren Legoland verbringen möchte, dem kann ich den Park auch in der aktuellen Situation empfehlen.

Folge mir auf:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
Telegram