Zum Inhalt springen

Review Hotel El Andaluz – Europa Park

Hotel El Andaluz

Die Europa Park Hotels liegen im 4 Sterne bzw. 4 Sterne Superior-Bereich und zeichnen sich durch hervorragende thematisierte Zimmer und Suiten und toller Gastronomie aus, mit dem Restaurant Ammolite besitzt der Park sogar ein Restaurant mit 2 Michelin Sternen welches zum Restaurant des Jahres 2020 ausgezeichnet wurde.

Das Hotel-Resort erhielt in den vergangenen Jahren mehrere Auszeichnungen und zählt zum größten privat geführten Hotelresort in Deutschland. Viele prominente Gäste haben hier bereits übernachtet.

Anlässlich meines Geburtstages ging es für mich zwei Tage in den Europa Park und da liegt es natürlich nahe, direkt am bzw. sogar im Park zu übernachten. Daher möchte ich euch heute das Hotel El Andaluz vorstellen.

Details zur Buchung

Gebucht habe ich das Hotel El Andaluz direkt auf der Webseite des Europa Park im Rahmen der Aktionstage, welche einem 20 % Rabatt auf Übernachtung und Parkeintritt gewähren. Bezahlt habe ich insgesamt für Übernachtung und Tageskarte für 2 Erwachsene 250 €.

Hierbei inkludiert ist ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, 1 Flasche Wasser auf dem Zimmer, kostenloses Wifi, exklusiver Zugang zum Park schon 30 Min. vor allen anderen Gästen sowie die Nutzung des Pool- und Spabereiches in allen Hotels des Resorts.

Als besonderes extra erhielten wir am Anreisetag noch den Zugang zum Europa Park für die letzte Stunde.

Details zum Hotel

Das El Andaluz ist, wie die beiden benachbarten Hotels Castillo Alcazar und Santa Isabel ein Teil des spanischen Themenbereiches mit direktem Zugang zum Europa Park.

Eingang für Hotelgäste zum Europa Park

Insgesamt besteht das Hotelresort aus 6 Themenhotels und einem Camping Platz. Damit ist es das größte Hotelresort in Deutschland, welches privat geführt wird.

Das Hotel El Andaluz war das erste Hotel des Europa Parks und wurde im Jahr 1995 eröffnet, das Hotel ist im Stil einer spanischen Finca gehalten und bietet 192 Zimmer und Suiten. Man fühlt sich direkt beim Betreten schon wie in einem anderen Land. Man kann es eigentlich kaum glauben, dass man sich hier noch mitten im Schwarzwald befindet.

Lobby des Hotel El Andaluz

Der Check In in der offen gestalteten und großzügigen Lobby ging sehr zügig und dennoch freundlich über die Bühne. Nachdem wir unser negatives Testergebnis bzw. Impfnachweis (beides ist zu diesem Zeitpunkt Pflicht bei Anreise) vorgelegt hatten, erhielten wir jeweils ein Armband mit welchem man sich gegenüber den Hotelmitarbeitern als getestet oder geimpft ausweisen kann. Im gesamten Hotel gilt zudem die Maskenpflicht in den öffentlichen Bereichen.

Die Rezeption sowie ein gesonderter Guest Relations Schalter waren durchgehend besetzt. Als kleinen Gegenwert für die Tourismusabgabe von 1 € erhielten wir jeweils einen kleinen Kosmetikbeutel, eine nette Geste wie ich fand.

Um am nächsten Morgen ohne Wartezeiten beim Check Out direkt in den Freizeitpark zu starten gibt es die Möglichkeit über die Europa Park Hotels App selbst auszuchecken und die Zimmerkarten einfach in eine Box am Ausgang zu legen.

Blick auf den Innenhof

Der gemütlich gestaltete Innenhof, in welchem sich auch der kleine Pool befindet, lädt zum Verweilen ein. Dort findet man wie im gesamten Hotel einige Relikte und Antiquitäten im typisch spanischen Stil. Das ganze Thema wird hier konsequent von vorne bis hinten durchgezogen. Der Pool war leider geschlossen, da man aber die Pools der anderen Hotels nutzen kann fiel dies nicht so stark ins Gewicht.

Hier befinden sich auch das Restaurant Don Quichotte und die Hotelbar El Circo.

Europa Park Loyalitätsprogramm

Der Europa Park bietet seinen Hotelgästen ein eigenes Loyalitätsprogramm, welches ich euch kurz mal vorstellen möchte.

Ab der zweiten Übernachtung gilt man bereits als „Good Friend“, dies beinhaltet folgende Vorteile:

  • Persönliche Zimmerpräferenzen online vermerken, digitale Warteliste, Wunschzimmernummer selbst auswählen (nach Verfügbarkeit), 1x jährlich exklusiver Frühbucherbonus, kleine Überraschung bei jeder Anreise
  • Ab der 15. Übernachtung erhält man den Status „Best Friend“, dies beinhaltet zusätzlich zu den genannten Vorteilen:
  • 10 % Rabatt bei Direktbuchung, Begrüßungsgetränk pro Person, Zimmerkarte „limitierte Sammleredition“, Willkommensgruß auf dem Zimmer und Weihnachtspost mit einer Aufmerksamkeit

Die anrechenbaren Aufenthalte gelten dabei jeweils für die letzten 10 Kalenderjahre.

Lage des Hotels

Wie bereits erwähnt befindet sich das Hotel El Andaluz direkt am Europa Park, weshalb man die Lage für einen Freizeitparkbesuch nur als hervorragend bezeichnen kann. Mit wenigen Schritten befindet man sich vom Zimmer aus, dank eigenem Parkzugang direkt im Freizeitpark. Auch der EP Express, welcher einmal quer durch den Park fährt, hat direkt am Hotel eine Haltestelle, so kann man sich auch schnell mal für eine kurze Pause aufs Zimmer zurückziehen. Aber auch die Verkehrsanbindung an sich ist hier sehr gut.

Zum einen gibt es einen Hotel-Shuttle welcher im 15 Min. Takt zwischen den Hotels und dem Wasserpark „Rulantica“ hin und her fährt, so könnt ihr bequem zwischen den vielen verschiedenen Hotels, Restaurants, Bars usw. wechseln.

Des Weiteren gibt es seit kurzem eine ICE-Haltestelle im Nachbarort Ringsheim, eine Flixbus Haltestelle und auch die Autobahn A5 liegt quasi vor der Haustüre. Somit kommt man auch mit dem eigenen PKW bequem ans Ziel. Das Parken an den Hotels ist für Gäste übrigens kostenlos.

Mit dem Flugzeug ist der Europa Park über den internationalen Flughafen Basel in knapp 1 Std. zu erreichen. Auch am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden landen einige europäische Billigflieger.

Zudem könnt ihr euch auch mit SIXT mydriver als offiziellem Partner des Europa Park bequem bis vor die Türe chauffieren lassen, das nötige Kleingeld natürlich vorausgesetzt.

Die Zimmer des Hotel El Andaluz

Wir hatten von unserem Zimmer aus einen wunderschönen Ausblick in den Innenhof des Hotels und auch das Zimmer blieb wieder konsequent dem spanischen Stil treu. Die höheren Kategorien des Hotels bieten teils sogar direkten Blick in den Park.

Inmitten des Zimmers befindet sich das bequeme Doppelbett, direkt daneben steht ein kleiner Tisch mit zwei Stühlen bereit um gemütlich zusammen zu sitzen oder wie in unserem Fall als Klamottenablage.

großes bequemes Doppelbett
Sitzgelegenheit zum ausruhen
Badezimmer mit Dusche

Gegenüber dem Bett befindet sich ein kleiner Schreibtisch mit dem 32-Zoll Fernseher, welcher leider nicht mehr ganz dem Stand der Technik entspricht. Aber ehrlicherweise ist man ja auch nicht zum fernsehen hier. Auf dem Tisch befand sich zur Begrüßung auch eine kleine Flasche Wasser.

Begrüßungsgetränk

Der kleine Schreibtisch ist wohl eher als Ablage gedacht, zum Arbeiten ist er dann doch nicht ganz optimal, aber das ist ja auch meist nicht der Hauptgrund des Aufenthaltes.

Einen Wasserkocher oder eine Kaffeemaschine sucht man hier allerdings vergebens.

Aussicht vom französischen Balkon

Über ein bodentiefes Fenster gelangt man auf den kleinen französischen Balkon. Von hier aus hat man einen schönen Ausblick in den Innenhof, zum längeren Verweilen ist er jedoch nicht so gut geeignet. Tagsüber gibt es hier ein elektrisches Sonnenschutzrollo, zum Abdunkeln für die Nacht dienen zwei dicke Vorhänge, welche das Zimmer leider nicht komplett abdunkeln.

Neben dem Eingang befindet sich das kleine Badezimmer, welches lediglich eine Dusche beinhaltet. Diese ist zudem nicht wirklich barrierefrei durch den sehr hohen Einstieg. Das ist sicherlich dem Design geschuldet, optimal finde ich das ganze allerdings nicht. Der Wasserdruck ist jedoch in Ordnung und auch die Armaturen von Hansgrohe sind sehr hochwertig.

Über der Badtür befindet sich noch ein Heizstrahler, der über eine Zeitschaltuhr gesteuert werden kann, so muss man nach dem Duschen nicht frieren.

Kleiner Kritikpunkt, die Tür lässt sich leider nicht verriegeln, weshalb man seine Mitreisenden schon gut kennen sollte.

Frühstück im Hotel El Andaluz

Das Frühstücksbuffet fand im hoteleigenen Restaurant Don Quichotte statt, in welchem wir auch zu Abend gegessen haben.

Sowohl für das Frühstück als auch das Abendessen ist eine Reservierung nötig. Am Buffett müssen zudem Einmalhandschuhe getragen werden.

Da der Park für Hotelgäste bereits um 8:30 Uhr öffnet war hier schon zur Restaurantöffnung um 7 Uhr sehr viel los, was in anderen Hotels ja eher untypisch ist.

Wenn man morgens gerne in Ruhe frühstückt bietet es sich daher an auf den früheren Eintritt zu verzichten, denn zur späteren Stunde geht es hier deutlich ruhiger zu.

Das Buffett an sich bot alles was das Herz begehrt, von Pancakes über Eierspeisen bis hin zu frischem Lachs hat hier nichts gefehlt. Wer es lieber süß mag fand verschiedene Marmeladen, Nuss-Nougat-Aufstrich und eine Ecke mit Obstsalat, Joghurt usw. vor.

Auch gab es verschiedene Brot- und Brötchensorten, sowie kleine Croissants und Gebäck zur Auswahl.

Kaffee und Säfte gab es an verschiedenen Getränkestationen, der Kaffee stammte hier von Dallmayr. Spezielle Kaffeegetränke wie z.B. Cappuccino gab es nur auf Nachfrage. Ob diese extra kosten habe ich leider nicht getestet.

Abendessen im Don Quichotte

Da wir den Abend gemütlich ausklingen lassen wollten haben wir uns auch einen Tisch für das Abendessen reserviert. Als Gruß aus der Küche gab es etwas Weißbrot mit einem leckeren Paprika-Frischkäse-Dip.

Da es sich um ein spanisches Restaurant handelte haben wir die Tapasplatte für zwei Personen bestellt, diese kostete 29,95 € pro Person. Hier bekam man eine sehr große Auswahl an spanischen Spezialitäten welche wirklich hervorragend geschmeckt hatten. Der Preis ist daher für die Qualität der Speisen absolut in Ordnung gewesen.

Tapasplatte für 2 Personen

Auch die Getränkeauswahl lies keine Wünsche offen, von spanischer Sangria über heimische Weine bis hin zu internationalen Wein- und Bierspezialitäten war hier alles zu finden. Die freundlichen Bedienungen helfen hier auch gerne bei der Auswahl.

Die Speisekarte des Restaurants kann man sich zudem auch vorab online ansehen.

Freizeitaktivitäten und Erholung

Wie bereits erwähnt befindet sich das Hotel direkt am Europa Park, welcher mit über 5 Mio. Gästen zu den größten in Europa zählt. Das Hauptaugenmerk eines Besuches liegt daher sicher beim Besuch des Freizeitparks.

Dennoch hatten wir auch abseits des Parks tolle Erholungsmöglichkeiten wie z.B. die verschiedenen Hotelpools und die neue Wassererlebniswelt Rulantica. Aber auch die Gestaltung der Hotels selbst war ein absolutes Highlight und man kann hier sehr viel Zeit mit dem Erkunden der einzelnen Hotels verbringen.

So kann man in einem Moment ein portugiesisches Kloster bestaunen und befindet sich keine 300 m weiter schon am Nachbau des Colosseum oder einer mittelalterlichen spanischen Ritterburg. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei.

Da wie erwähnt der Pool unseres Hotels geschlossen war, hatten wir den Pool des benachbarten Hotel Santa Isabel getestet. Hier durften wir aufgrund der aktuellen Regeln 1 Std. verbringen, was man mit einem kleinen Zettel und dem Vorlegen seiner Zimmerkarte nachweisen musste. Dies diente auch zur Kontaktnachverfolgung. (Update 04.08.2012: mittlerweile kann man wieder unbegrenzt Zeit in den Hotelpools verbringen)

Das Spa bzw. die Saunen haben wir diesmal nicht getestet.

El Andaluz – Fazit

Wir hatten zwei wunderschöne Tage im Europa Park Resort, welche sich für uns deutlich länger angefühlt hatten. Dank Temperaturen um die 35 Grad und der tollen mediterranen Thematisierung haben wir uns tatsächlich wie in einer anderen Welt gefühlt. Das man sich hier mitten im Schwarzwald befindet kann man sich im Nachhinein gar nicht wirklich vorstellen. Ich kann daher jedem einen Besuch der Hotels in Kombination mit einem Freizeitparkbesuch absolut empfehlen.

Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Hotels des Resorts und würde mich freuen auch dann wieder hier für euch berichten zu dürfen. Bis dahin schaut euch doch auch mal mein weiteres Review zum Hotel Bell Rock an.

Folge mir auf:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
Telegram